Saskia Brosius (rechts) mit engagierten Gründer:innen

 

Saskia dockt an

Wie die ENO Gründer:innen unterstützen kann - heute mit Saskia Brosius, Projektmanagerin im Innovationsteam.

Am vergangenen Mittwoch durfte unsere Kollegin Saskia Brosius, Projektmanagerin aus dem Innovationsteam, zunächst eine Gründerin in Boxberg OT Zimpel besuchen und zu ihrem Vorhaben beraten. Solbald es dazu etwas zu berichten gibt, lest Ihr an dieser Stelle mehr - auf jeden Fall ein spannendes Projekt! 

Anschließend ging es zum Gründerbrunch von futureSAX am Dock3 in Spreetal. Ein inspirierender Ort in der Lausitz, der laut Standortmanager Frank Müller immer wieder als "Symbol des beginnenden Strukturwandels in der Region genannt wird“. 

Am Dock3 traf unsere Kollegin auf viele Akteure, die die Gründerszene in der Region voranbringen wollen oder sogar selber Gründer sind. So z.B, Marcel Linge vom Gründerökosystem Zukunft Lausitz und Michael Schulz von der Wirtschaftsinitiative Lausitz e.V.. Ob nun Gründer:innen oder Unterstützer:innen, alle hatten das gleiche Ziel: zu netzwerken und sich und die Kompetenzen vor Ort besser kennenzulernen. Überall bildeten sich kleine Grüppchen, Menschen stellten sich und ihre Geschäftsideen, Projekte und Planungen einander vor, es lag Aufbruchsstimmung in der Luft - engagierte Vorfreude auf Neues!  

Da die ENO Teil des Partnernetzwerks von futureSAX ist, durfte Saskia allen Anwesenden erläutern, wie wir beim Gründen unterstützen können. Und weil nicht alle Gründungsinteressierten dabei sein konnten, fassen wir das hier an dieser Stelle kurz zusammen:

Wir als Entwicklungsgesellschaft engagieren uns schon bei den ersten Gründungsgedanken.

Habt Ihr eine Geschäftsidee, die ihr vielleicht schon oft durchdacht habt, von der ihr überzeugt seid, dabei aber immer wieder an Stellen kommt, wo es scheinbar nicht weitergeht? 

Wahrscheinlich können wir helfen! 

Das beginnt mit dem Herstellen von Kontakten, führt weiter über allgemeine Überlegungen: wohin kann die angedachte Gründungsidee gehen? Wo gibt es Fördermöglichkeiten und Räumlichkeiten für die Unternehmung? 

Und wenn wir mal nicht weiterhelfen können - z. B. bei der Entwicklung von Businessplänen und umfassenden Geschäftsmodellen, dann verknüpfen wir Euch gerne mit denen, die das können: so gibt es im Partnernetzwerk von futureSAX Experten, wie z.B. das Team vom Gründerökosystem StartUp Lausitz, das vom 18.-21. November ein StartUp Camp in Görlitz durchführt. 

Bis zum 31. Oktober können sich interessierte Gründer:innen per Mail anmelden. 

Übrigens, betont Saskia, hat die ENO keinen bestimmten Fokus bei der Unterstützung bzw. der Auswahl der StartUps, die sie unterstützt. "Im Gegenteil" erklärt die Projektmanagerin, "in der ENO ist uns jede Anfrage sehr wichtig und wir versuchen, alle bestmöglich zu unterstützen.".

Engagiert fährt sie fort: "Gründer:innen und Netzwerkpartner:innen möchten wir mit auf den Weg geben, dass es wichtig ist, sich bewusst zu sein, dass wir uns nicht in einem luftleeren Raum befinden. Sondern dass wir sehr gern mit anderen Initiativen wie beispielsweise StartUp Lausitz, den Kammern, der Wirtschaftsinitiative Lausitz e.V. kooperieren wollen.".

Dann wird Saskia ein wenig poetisch in der Sprache, und man spürt die Leidenschaft für ihre Aufgabe: "Jeder und jede von uns ist nur ein kleines Puzzleteil, dass nur mit anderen Teilen ein sinnvolles Bild entstehen lassen kann. Daher wünschen wir uns ein großes Miteinander, um in der Lausitz in Gänze die Gründungszahlen in den Himmel sprießen zu lassen."

Wir hoffen, den oder die eine:n oder andere:n beim StartUp Lausitz begrüßen zu können!

Viele Grüße

Eure Jasna 

+mimus-Blog

Geschichten, Hintergründe, Informationen aus dem #Unbezahlbarland

Warum dieser Blog?

©2021 Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH

Search